REConf
8. Requirements Engineering Tagung 2009

Bundesagentur für Arbeit auf der REConf®

Titel des Vortrags: Modellierung und mehr: Standardisierte Systemspezifikation
mit der UML 2

Datum und Uhrzeit: Dienstag, 10. März 2009, 13:30 Uhr

Raum: ROM

Level: Fortgeschrittene

Abstract: Eine unternehmensweite Standardisierung des Software-Entwicklungsprozesses gibt dem einzelnen Projekt Sicherheit in der Planung und ermöglicht höhere Effizienz bei der Projektdurchführung. Aus projektübergreifender Perspektive wird die Konstruktion einer homogenen Anwendungslandschaft ermöglicht, die ihrerseits Voraussetzung für die Umsetzung ganzheitlicher Architekturansätze wie SOA (Service Oriented Architecture) ist.

Der Vortrag stellt den neuen standardisierten Software-Entwicklungsprozess des IT-Systemhauses der Bundesagentur für Arbeit vor. Am Beispiel der Disziplinen Anforderungs- und Systemanalyse werden vor allem folgende Fragestellungen beleuchtet:

  • Wie werden die ursprünglichen Anforderungen des Auftraggebers strukturiert und aufbereitet?
  • Wie werden sie in ein komponentenbasiertes UML2-Analysemodell transformiert und ausspezifiziert?
  • Welche automatisierten Übergänge zu den Disziplinen Design und Test stehen bereit?

Neben der UML2-basierten Methodik skizziert der Vortrag die Dokumentation des standardisierten Software-Entwicklungsprozesses gemäß dem Software Process Engineering Metamodel (SPEM) der OMG und gibt einen Ausblick auf Handlungsfelder bei der Einführung eines Standards in großen Organisationen.

Dr. Stefan Walburg ist verantwortlicher Projektleiter für den standardisierten Software-Entwicklungsprozess im IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit. Nach seinem Studium der Wirtschaftsinformatik promovierte er am Wissenschaftlichen Institut für Hochschulsoftware Bamberg im Bereich generischer Metadatenverwaltung. Danach arbeitete er mehrere Jahre als Consultant mit Schwerpunkt Requirements Engineering bei der MID GmbH.

 

Florian Rupp studierte Wirtschaftsinformatik an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Er war ab 2000 als Consultant mit den Schwerpunkten objektorientierte Analyse und Datenmodellierung bei der MID GmbH tätig, wechselte 2002 als Methodenverantwortlicher zur FIDUCIA IT AG und kehrte 2005 als Principal Consultant mit Schwerpunkt Facharchitektur zur MID GmbH zurück. Seit Anfang 2007 ist er Geschäftsführer der Quantu GmbH.

Florian Rupp ist Experte für die Konzeption und Einführung UML-basierter Entwicklungsprozesse mit umfassender Erfahrung aus entsprechenden Projekten bei der FIDUCIA IT AG, T-Home und aktuell der Bundesagentur für Arbeit.

News
23. April 2009

REConf® goes Switzerland … Sprecher gesucht

Vom 22. bis 24. September 2009 veranstalten wir erstmals die REConf® Schweiz in Zürich.

18. März 2009

REConf 2009 trotzt der Finanzkrise

Auch 2009 wieder hoher Besucherzuspruch.

07. März 2009

IBM Rational Jazz, TeamConcert und Requirements Composer

Roadshow an verschiedenen Standorten.

07. März 2009

Ken Schwaber kommt nach München

2-tägiger Scrum Master Zertifizierungsworkshop mit Ken Schwaber

07. März 2009

SCRUM und EssUP - agil trifft erfolgreich

Intensiv-Workshops mit Ivar Jacobson