REConf
8. Requirements Engineering Tagung 2009

sepp.med auf der REConf® 2009

Titel des Vortrags: Requirements-Validierung mal anders betrachtet – Über den Einfluss von Tests auf die Qualität von Anforderungen

Datum und Uhrzeit: Dienstag, 10. März 2009, 11:20 Uhr

Raum: ROM

Level: Einsteiger

Abstract: Naturgemäß findet die Validierung zu einem späten Zeitpunkt im Entwicklungs- prozess statt, da sie die Installation des Gesamtsystems erfordert. Dabei ist es durchaus sinnvoll, sich frühzeitig mit der Frage, ob und wie Anforderungen sinnvoll getestet werden können, zu beschäftigen und so Einfluss auf die Qualität von Anforderungen zu nehmen. 
Die frühzeitige Erstellung von Testspezifikationen scheitert jedoch oft daran, dass die Anforderungen noch nicht vollständig oder noch sehr instabil sind. Agile Methoden ermöglichen es zwar, auf Basis dieser Anforderungen zu implementieren, machen jedoch die Erstellung von Tests für das Gesamtbild eher schwierig.

Im modellzentrierten Test wird das zu testende System zunächst in einem Modell beschrieben. Dies erlaubt ein Top-Down Vorgehen, wobei der Fokus zunächst auf den großen Zusammen- hängen und Abläufen liegt. Unklare oder unvollständige Anforderungen werden bei der Modell-Erstellung frühzeitig identifiziert und können dank der graphischen Darstellungsweise auch leicht kommuniziert werden. Der modellzentrierte Test ist somit eine andere Form der Validierung, die bereits in einer frühen Phase der Entwicklung durchgeführt werden kann.

Dr. Anne Kramer promovierte 1995 in Physik an der Université Joseph Fourier (Frankreich). Sie begann ihre berufliche Laufbahn zunächst als Software-Entwicklerin für Smartcard-Testwerkzeuge, später als Projekt- leiterin für Kreditkartenleser bei Schlumberger Systems in Paris. Seit 2001 ist Dr. Anne Kramer als Projektleiterin und Beraterin für die sepp.med GmbH tätig.

Die Firma sepp.med hat sich auf IT-Lösungen mit integrierter Qualitätssicherung in komplexen, sicherheitskritischen Bereichen spezialisiert. Ein besonderer Schwerpunkt der Beratungstätigkeit liegt in der Auswahl, Einführung und Unterstützung geeigneter Methoden, Prozesse und Werkzeuge.

News
23. April 2009

REConf® goes Switzerland … Sprecher gesucht

Vom 22. bis 24. September 2009 veranstalten wir erstmals die REConf® Schweiz in Zürich.

18. März 2009

REConf 2009 trotzt der Finanzkrise

Auch 2009 wieder hoher Besucherzuspruch.

07. März 2009

IBM Rational Jazz, TeamConcert und Requirements Composer

Roadshow an verschiedenen Standorten.

07. März 2009

Ken Schwaber kommt nach München

2-tägiger Scrum Master Zertifizierungsworkshop mit Ken Schwaber

07. März 2009

SCRUM und EssUP - agil trifft erfolgreich

Intensiv-Workshops mit Ivar Jacobson