REConf
8. Requirements Engineering Tagung 2009

Universität Ulm auf der REConf 2009

Titel des Vortrags: Code-Generierung aus UML Klassendiagrammen – Theorie und Praxis

Datum und Uhrzeit: Montag, 09. März 2009, 21:20-22:05 Uhr

Raum: MADRID

Level: Fortgeschrittene

Abstract: Die Verwendung der UML 2 in den frühen Phasen wie der Analyse und dem Requirements Engineering bietet sich an, da aus standardisierten Modellen automatisch Code generiert werden kann. Damit wird die UML nicht nur zum Werkzeug für die Konzeption von Systemen als Umsetzung von Anforderungen, sondern auch zu einer Entwicklungssprache auf einer höheren Abstraktionsebene.

Die sehr weit verbreiteten Klassendiagramme zur Beschreibung der Struktur eines Systems, die von Anwendern viel genutzt und auch gut verstanden werden, können sehr gut für die Generierung von Code für Klassen herangezogen werden. Auch die in den Diagrammen beschriebenen Assoziationen können vollständig in Code übersetzt werden. Diesen Teil decken allerdings Werkzeuge derzeit gar nicht oder unzureichend ab. Damit wird zum einen die Möglichkeit zu einer enormen Produktivitätssteigerung nicht wahrgenommen, zum anderen aber auch die Gefahr hingenommen,
dass Code und Klassendiagramme nicht übereinstimmen.

Im Vortrag werden die Möglichkeiten erläutert, aus Klassendiagrammen Code zu erzeugen, der die Semantik der Modelle in deutlich größerem als dem bisher üblichen Umfang abbildet. Damit gelingt es, Fehler zu reduzieren, die bei der Umsetzung von Klassendiagrammen in Code entstehen. Es wird auch aufgezeigt, dass Fehler in der Wartungsphase vermieden werden, indem Einschränkungen der Modelle im Code umgesetzt werden und ihre Einhaltung damit in Implementierungen erzwungen wird.

Dominik Gessenharter, Jahrgang 1976, studierte Informatik an der Universität Ulm. Seit Ende 2005 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Programmiermethodik und Compilerbau der Universität Ulm. Seine Forschungsinteressen sind neben der Software-Technik, speziell der
modellgetriebenen Software-Entwicklung und Code-Erzeugung, die Analyse der UML 2 und die Entwicklung neuer Ansätze zur präziseren Beschreibung von Modellierungssprachen in Metamodellen.

News
23. April 2009

REConf® goes Switzerland … Sprecher gesucht

Vom 22. bis 24. September 2009 veranstalten wir erstmals die REConf® Schweiz in Zürich.

18. März 2009

REConf 2009 trotzt der Finanzkrise

Auch 2009 wieder hoher Besucherzuspruch.

07. März 2009

IBM Rational Jazz, TeamConcert und Requirements Composer

Roadshow an verschiedenen Standorten.

07. März 2009

Ken Schwaber kommt nach München

2-tägiger Scrum Master Zertifizierungsworkshop mit Ken Schwaber

07. März 2009

SCRUM und EssUP - agil trifft erfolgreich

Intensiv-Workshops mit Ivar Jacobson