REConf
8. Requirements Engineering Tagung 2009

Universität Ulm auf der REConf 2009

Titel des Vortrags: Semantic Foundation for UML2 Behaviors – Unclarities in the UML Specification

Datum und Uhrzeit: Montag, 09. März 2009, 20:30 Uhr

Raum: ROM

Level: Fortgeschrittene

Abstract: Der UML 2 kommt im Bereich der Software-Entwicklung eine immer größere Bedeutung zu. Insbesondere in den frühen Phasen wie der Analyse und dem Requirements Engineering bieten sich standardisierte Modelle an, um Systeme zu konzipieren und die Umsetzung von Anforderungen zu dokumentieren.

Durch die Definition der Semantik der UML 2 in Textform mit natürlicher Sprache ist die Semantik nur sehr vage definiert, was zu Problemen bei der Ausführung von Modellen (Simulation) und der Code-Generierung führt. Durch die Erstellung einer formalen, präzisen Semantik für die UML 2 wird diesen Problemen begegnet und es werden Fehler, Widersprüche und unklare Informationen in der UML 2 Spezifikation aufgedeckt.

Im Vortrag werden die Vorteile einer ausführbaren formalen Semantik erläutert, Arbeiten unterschiedlicher Forschungsgruppen dargestellt und Beispiele für Fehler und Widersprüche in der Spezifikation der UML 2 angegeben.

Jens Kohlmeyer, Jahrgang 1976, studierte Informatik an der Universität Ulm. Seit 2003 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Programmiermethodik und Compilerbau der Universität Ulm. Seine Forschungsinteressen sind neben der Software-Technik, speziell der modellgetriebenen Software-Entwicklung und Code-Erzeugung, die Formalisierung der Semantik der UML 2.

News
23. April 2009

REConf® goes Switzerland … Sprecher gesucht

Vom 22. bis 24. September 2009 veranstalten wir erstmals die REConf® Schweiz in Zürich.

18. März 2009

REConf 2009 trotzt der Finanzkrise

Auch 2009 wieder hoher Besucherzuspruch.

07. März 2009

IBM Rational Jazz, TeamConcert und Requirements Composer

Roadshow an verschiedenen Standorten.

07. März 2009

Ken Schwaber kommt nach München

2-tägiger Scrum Master Zertifizierungsworkshop mit Ken Schwaber

07. März 2009

SCRUM und EssUP - agil trifft erfolgreich

Intensiv-Workshops mit Ivar Jacobson