REConf
8. Requirements Engineering Tagung 2009

Workshop 2

Titel des Workshops: Anforderungen präzise und verständlich schreiben

Datum und Uhrzeit: Montag, 09. März 2009, 09:00 bis 17:00 Uhr

Level: Fortgeschrittene

Abstract: Ausgangspunkt unserer Überlegungen wird sein: Wozu dienen Anforderungen? Wer stellt sie? Wer liest sie? Wer sollte sie (auf)schreiben?

Danach beurteilen wir vom Referenten mitgebrachte Anforderungen zunächst „aus dem Bauch heraus“. Um unser Urteil auf eine tragfähigere Grundlage zu stellen, erarbeiten wir anschließend Kriterien, anhand derer man erkennen kann, ob eine Anforderung „gut“ (geschrieben) ist. Mit diesem Kriterienkatalog als Maßstab lesen wir die Anforderungen noch einmal und beurteilen sie nun sachkundig.

Wichtiger als ein „analytischer“ Kriterienkatalog sind „konstruktive“ Regeln, mit deren Hilfe man Anforderungen von Anfang an richtig „richtig“ schreiben kann. Diese Regeln werden wir gemeinsam erarbeiten und gleich darauf anwenden: Zwei Gruppen schreiben Anforderungen und lassen sie von der anderen beurteilen.

Im Workshop dienen gute und schlechte Praxisbeispiele als „Anschauungsmaterial“. Der Schwerpunkt liegt jedoch ganz klar auf der Erarbeitung und Diskussion der Qualitätskriterien und vor allem auf der Formulierung und Besprechung eigener Anforderungen.

Dr. Dischinger studierte Mathematik, klassische Philologie und Betriebswirtschaftslehre an der Uni Mainz und schrieb seine Dissertation über objektorientierten Fachentwurf. Als freiberuflicher Systemanalytiker war er zunächst bei der Deutschen Flugsicherung tätig, danach war er Berater bei Rösch Consulting. Seit 2002 ist er Gesellschafter von Liantis. Sein besonderes Interesse gilt der Ermittlung verständlicher und präziser Anforderungen sowie der Beschleunigung der Software-Entwicklung.

Maximale Teilnehmerzahl: 10

Vortragsweise: wenig Vortrag, etwas Einzelarbeit und viel Gruppenarbeit

Agenda:

09:00-09:20

  Begrüßung und Vorstellen der Teilnehmer
  Hinführen zum Thema

09:20-09:40

  Anforderungen lesen und "aus dem Bauch heraus" beurteilen

09:40-12:20

  Kriterien für gute Anforderungen erarbeiten (inkl. 20 Minuten Pause)

12:20-12:40

  Anforderungen lesen und fundiert beurteilen

12:40-13:00

  Regeln für die Formulierung von Anforderungen erarbeiten

13:00-14:00

  Mittagspause

14:00-15:30

  Anforderungen schreiben

15:30-16:50

  Anforderungen beurteilen (lassen), (inkl. 20 Minuten Pause)

16:50-17:00

  Workshop beurteilen und Verabschiedung

Wer an dem Workshop teilnehmen sollte:

Personen, die in ihrem Unternehmen Anforderungen stellen, erfassen, lesen, verantworten, umsetzen ... wollen oder müssen.

Lernziele des Workshops:

  • Kriterien für eine gute Formulierung von Anforderungen kennen
  • Regeln für eine gute Formulierung von Anforderung kennen
  • präzise, aber schwer verständliche Anforderungen leichter verständlich
    formulieren können
  • ungenaue und unvollständige Anforderungen erkennen können
  • Gliederungsmöglichkeiten für große Anforderungsmengen kennen

 

Welche Voraussetzungen der Teilnehmer mitbringen muss:

Erfahrungen mit schriftlichen Anforderungen als Leser oder Autor (gerne auch leidvolle)


Der Preis für diesen Ganztagesworkshop beträgt 580,00 € zzgl. 19% MwSt. (110,20 €).

zur Buchung

News
23. April 2009

REConf® goes Switzerland … Sprecher gesucht

Vom 22. bis 24. September 2009 veranstalten wir erstmals die REConf® Schweiz in Zürich.

18. März 2009

REConf 2009 trotzt der Finanzkrise

Auch 2009 wieder hoher Besucherzuspruch.

07. März 2009

IBM Rational Jazz, TeamConcert und Requirements Composer

Roadshow an verschiedenen Standorten.

07. März 2009

Ken Schwaber kommt nach München

2-tägiger Scrum Master Zertifizierungsworkshop mit Ken Schwaber

07. März 2009

SCRUM und EssUP - agil trifft erfolgreich

Intensiv-Workshops mit Ivar Jacobson