REConf
8. Requirements Engineering Tagung 2009

Workshop 7

Titel des Workshops: Wer braucht schon (Anforderungs-)Spezifikationen?
V-Modell® meets Agility

Datum und Uhrzeit: Donnerstag, 12. März 2009, 09:00 bis 13:00 Uhr

Level: Einsteiger

Abstract: Seit einigen Jahren erleben wir sog. „agile“ Software-Entwicklungsansätze wie Scrum, eXtreme Programming (XP) und Feature Driven Development (FDD). Diese Entwicklungsansätze erheben den Anspruch, qualitativ hochwertige Software auf eine schnellere und ballastfreiere Art und Weise (d.h. z.B. Verzicht auf viele klassische Spezifikationen) erstellen zu können, als traditionelle (sog. reichhaltige) Entwicklungsansätze dies vermögen. Andererseits bieten reichhaltige Vorgehensmodelle eine Nachvollziehbarkeit, wie sie durch die agilen Ansätze nicht direkt zur Verfügung gestellt wird.

Primär wird die Frage untersucht, ob sich unter Berücksichtigung dieser Erkenntnisse aus dem Baukastensystem V-Modell® XT ein agiler Entwicklungsansatz formen lässt oder ob dies inhärent unmöglich ist. Dazu konzentriert sich der Workshop auf die Dokumente/Artefakte des V-Modells sowie diejenigen, die typischerweise in agilen Projekten verwendet werden. Erfüllen die „agilen“ Artefakte die Anforderungen des V-Modells und können damit die Basis für die Integration darstellen?

Markus Reinhold studierte Informatik an der Fachhochschule Nürnberg, wie auch an der Universität Erlangen. Er befasst sich seit 1988 mit dem Thema Software-/System-Engineering und Toolunterstützung. Er war an der Weiterentwicklung des V-Modell'97 beteiligt, speziell im Bereich Integration der UML (Unified Modeling Language), wie auch an der Erstellung des V-Modell® XT (u.a. Abbildung V-Modell® XT vs. RUP).
Seit 1998 hat er in mehr als sieben Buchbeiträgen die Themen Entwicklungsprozesse, Werkzeuge, Objekttechnologie – UML verarbeitet (z.B. „OO-CASE Tools und Methoden", "Erfolgreich mit Objektorientierung: Vorgehensmodelle und Managementpraktiken für die objektorientierte Softwareentwicklung", „Agility kompakt“). Als Querdenker ist er als regelmäßiger Sprecher auf verschiedenen internationalen Konferenzen anzutreffen.

Seit 1999 unterstützt er als Inhaber und Principal Consultant von CoCOO Firmen u.a. bei der Einführung von angepassten Entwicklungsprozessen auf Basis V-Modell®, RUP® und/oder CMMI sowie bei der Einführung und Nutzung von natürlichsprachlichem Anforderungsmanagement wie auch modellgestützten Spezifikationstechniken (UML, ER, SA, SD).

Stefan Roock studierte Informatik an der Universität Hamburg. Er arbeitet seit 1999 in agilen Projekten mit verschiedenen agilen Ansätzen wie Scrum, eXtreme Programming und Feature Driven Development. In diesem Zusammenhang hat er auch agile Festpreisprojekte durchgeführt, für die der Auftraggeber ein Vorgehen nach V-Modell vorgeschrieben hat. Er hat neben zahlreichen Artikeln und Konferenzbeiträgen zum Thema auch Bücher über eXtreme Programming und Refactoring geschrieben.

Maximale Teilnehmerzahl: 20

Vortragsweise: Vortrag mit Diskussionen und Gruppenübung

Agenda:

09:00-09:10

  Begrüßung und Inhalte

09:10-10:10

  Vermittlung von Grundlagen zum V-Modell® XT

10:10-11:10

  Vermittlung von Grundlagen zu agiler Entwicklung

11:10-11:25

  Pause

11:25-12:25

  Gruppenübung: Integrationsmöglichkeiten

12:25-13:00

  Zusammenfassung

Wer an dem Workshop teilnehmen sollte:

IT- bzw. Informatik-Fach- und Führungskräfte aus Unternehmen aller Branchen und Größen.

 Lernziele des Workshops:

  • Kurzüberblick Industriestandard V-Modell®XT
  • Kurzüberblick agile Entwicklung
  • Erkennen der teilweise grundsätzlich unterschiedlichen Grundansätze
  • Bewerten der Ansätze und der Integrationsmöglichkeiten

Welche Voraussetzungen der Teilnehmer mitbringen muss:

  • Allg. Grundkenntnisse über IT-Systementwicklung


Der Preis für diesen Halbtagesworkshop beträgt 299,00 € zzgl. 19% MwSt. (56,81 €).

zur Buchung

News
23. April 2009

REConf® goes Switzerland … Sprecher gesucht

Vom 22. bis 24. September 2009 veranstalten wir erstmals die REConf® Schweiz in Zürich.

18. März 2009

REConf 2009 trotzt der Finanzkrise

Auch 2009 wieder hoher Besucherzuspruch.

07. März 2009

IBM Rational Jazz, TeamConcert und Requirements Composer

Roadshow an verschiedenen Standorten.

07. März 2009

Ken Schwaber kommt nach München

2-tägiger Scrum Master Zertifizierungsworkshop mit Ken Schwaber

07. März 2009

SCRUM und EssUP - agil trifft erfolgreich

Intensiv-Workshops mit Ivar Jacobson